Hund via GPS tracken

2012-04-06 09.19.48Unser Hund hat, sagen wir mal, gerne einen recht weitläufigen Radius. Und da Wufti sich manchmal dann doch außer Sichtweite begibt, dachten wir uns, müsste es doch ein Gerät geben, was er tragen kann, um ihn orten zu können. Und noch cooler wäre es, wenn man seine Route aufzeichnen könnte. Denn ich möchte wirklich gerne wissen, wo er überall lang rennt, wenn er außer Sichtweite ist. Gibt es sowas? Aber natürlich!

Meine Internetrecherche ergab, dass man einfache relativ günstige Ortungsgeräte für den entlaufenen Familien-Hund kaufen kann, z.B. diese:

  • Mini Tracker TK-202 – das Gerät funktoniert  laut weniger  Amazon-Rezensionen möglicherweise nicht sonderlich zuverlässig? Es ist von der Firma Incutex. Die haben aber auch eine sehr positive Test-Bewertung und Beschreibung von der Zeitschrift „Haustier aktuell“  auf Ihrer Website:
    haustier-aktuell-testet-tk201-2
  • Dann habe ich jemanden recherhiert, der  sich als Erfinder rühmt für die Entwicklung seines Hunde-GPS-Trackers, als ob es sowas nicht schon länger gäbe: Chemnitzer entwickelt GPS für Hunde
    Mit mühevoller Recherche findet man dann auch die dazugehörige Produktwebsite:  FLC-Finder Komischerweise ist bei den Bildern des oben genannten Artikels haargenau der gleiche Tracker abgebildet, wie der von der Firma Incutex. Ist das jetzt ein Fehler der Bild? Auf der FLC-Finder Website findet man leider kein Bild des Trackers selbst. In der FAQ kann man aber nachlesen, dass man dort auch ein SIMkarten Abo eingeht mit mindestens 20,- € monatlich. Oh je. Eine Nachfrage über die Vertragslaufzeit und ob das Gerät nun das gleiche ist, blieb unbeantwortet. Für mich heißt das, Finger weg.
  • Loc8tor plus – ohne Handynetz, nur auf Funk basierend, bis 180m Reichweite. Bestimmt OK, wenn der Hund nicht allzu weit weg rennt. Für meinen reicht das nicht 🙂
  • Wo ist Lilly – das scheint ein einigermaßen bekanntes und vernünftiges Produkt zu sein, auf GSM basierend. Bei Amazon mit derzeit 8 Bewertungen durchweg ganz gut bewertet – aber auf welchen Netzen basiert es? Das habe ich nicht ermitteln können, auch nicht, ob nachträglich auslesbare Tracking-Funktion vorhanden ist.

Alternativ man geht in den Jagdhundebereich und gibt deutlich mehr Geld aus, z.B. sind auf einer Jaghundshop-Website diverse Geräte vorgestellt. Der Garmin Astro soll eines der besten Geräte sein und kostet über 600 €. Aber es geht auch noch deutlich teurer. Vorteil solcher Geräte ist, dass sie ohne einen Telefonanbieter funktionieren. Die Ortung ist damit deutlich zuverlässiger und schneller, weil man in freier Landschaft ja auch oft in Funklöchern ist. Je nach Gerät geht es dann auch noch zusätzlich über GSM. Sowas ist alles nicht unter 500 Euro zu haben und das ist mir dann doch zuviel Geld, nur für’s tracken können. Da muss es doch noch einen Mittelweg geben? Ja diese beiden wurden dann meine Favoriten:

Dieser gute Erfahrungsbericht nannte als Alternative, dass man sich einfach ein kleines zweites Smartphone kauft und das dem Hund mit entsprechender Tasche umbindet. Ja warum nicht, dann kann man über entsprechende Tracking-Software seine Buddies, in diesem Fall seinen Hund, verfolgen. Das ist dann möglicherweise kostengünstiger.

Ich habe mich aber für den Retrieva entschieden, weil man da das Rundum-Sorglos-Paket kauft und klare Angaben auf der Website waren, was das Gerät kann. Der Retrieva  ist wasserdicht in das Halsband eingebunden, das passt einfach schöner als eine Handy-Eigenkonstruktion. Die Informationen  des TS4 waren mir zu spärlich, es gab keine genaueren Angaben im Netz dazu zu finden. Eine Wasserschutzbox sollte man noch zusätzlich kaufen. Mir zu umständlich.

Ich hoffe, ich habe die wichtigsten Geräte im Netz gefunden und aufgelistet. Habe ich ein gutes Gerät für den Hundebesitzer vergessen? Ich freue mich über Kommentare.

Ein Gedanke zu „Hund via GPS tracken“

  1. Inzwischen hat sich hier auf dem Markt viel getan und die Geräte gibt’s jetzt deutlich erschwinglicher und einfacher zu handhaben und auch auf dem deutschen Markt. Z.B hört sich Tractive ganz gut an.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.