Der IE8 und Google Maps

Seit einigen Tagen hat sich ja nun der Internet Explorer in der Version 8 auf die Rechner von Windows-Benutzern eingeschleust. Da immer noch über 60% der Internetnutzer diesen Browser benutzen, kommt der Webmaster nicht umhin laut zu fluchen und festzustellen, dass Microsoft wohl seine eigenen Standards wieder einmal reinterpretiert hat. Mir als Webmasterin ist es dann erst zufällig aufgefallen, als ich die MiFaZ mit dem IE8 testete: Das Klicken auf die Google Maps läuft ziemlich schief. Irgendwie werden die Koordinaten des Klicks falsch übermittelt – Als ob man ganz woanders hingeklickt hätte.
Abhilfe schafft hier momentan nur die Benutzung des X-UA-Compatible-Tags.
Siehe auch http://msdn.microsoft.com/de-de/library/cc817573.aspx
Dieser sagt dem IE8 er soll den IE7 emulieren.
Dazu ergänzt man einfach einen Header oder einen META-Tag:
META-Tag:
<meta http-equiv=“X-UA-Compatible“ content=“IE=EmulateIE7″ />
Header in PHP ergänzen:
header(„X-UA-Compatible: IE=EmulateIE7“);
Wie immer muss der Header VOR jeglichen anderen Ausgaben gesendet werden.

5 Gedanken zu „Der IE8 und Google Maps“

  1. Der Satz sollte lauten:

    Wenn man den META-Tag verwendet, muss dieser übrigens direkt nach dem HEAD-Tag eingefügt werden.

  2. Pingback: URL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.